Portraits

Fussballkultur

Die WEINELF Deutschland mit Cheftrainer Erich Rutemöller ist ein Teil der deutschen Fussballkultur. Zwei sportliche Halbzeiten auf dem Platz, eine dritte Halbzeit mit dem Kulturgut Wein im Mittelpunkt  >weiter

Genuss-Allianz

Genuss-Allianz

Mit ihrer „Genuss-Allianz“ wollen die deutschen Spitzenköche und Restaurateure und die WEINELF Deutschland der Öffentlichkeit ein perfektes genussorientiertes Zusammenspiel von Wein und WEINELF Deutschland Gastronomie vermitteln.  >weiter

Internes

Deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Winzer - WEINELF

Mitglied in der
Union of European national footballteams of winemakers (UENFW)

Preisträger
Preis der Deutschen Weinkritik 2018

Premiumpartner

ANKÜNDIGUNGEN

> 01.06.2019 Neue ADIDAS-Ausstattung an Mannschaft ausgeliefert weiterlesen...
> 18.05.2019 Reisedienst Dr. Jochen Weimer wird neuer Partner der WEINELF weiterlesen...
> 27.02.2019 UENFW-Präsidium traf EU Kommissar Günther Oettinger weiterlesen...
> 13.02.2019 Kapitän 2018/19 - Matthias Gutzler weiterlesen...
> 04.11.2018 Vorstandssitzung der UENFW in Stuttgart weiterlesen...

Der Papst, die WEINELF Deutschland und ein 1:1-Unentschieden gegen die Vatikan-Nationalmannschaft

Foto: Bernhard Herzer

Ehrenkapitän Dr. Franz Josef Jung und Event-Managerin Erica Fischbach übereichen Karikatur von Michael Apitz und WEINELF-Wimpel an Papst Franziskus.


50 Mann (und Frau) hoch reisten aus Frankfurt, München und Basel nach Rom, um einer Generalaudienz des Papstes auf dem Petersplatz beizuwohnen und um Fußball zu spielen. Der höchste Würdenträger der katholischen Kirche hatte zunächst Vorrang. Freudig registriert wurde dabei von der WEINELF-Delegation, dass sie bei der Aufzählung der diversen Pilgergruppen, die dem Papst auf der Tribüne sehr nahe kommen durften, nicht vergessen wurde. Und sie orientieren sich am Tag danach an einem gehörten Bibelspruch: „Lasst uns mit Ausdauer in den Wettkampf laufen, der uns aufgetragen ist.“

 

Presseberichte

Weiterlesen...

Die Nacht, in der alles anders wurde! Unser Trainer Lothar Böhm

Zurück im Leben, aber längst nicht in seinem alten Leben: Lothar Böhm. © Michael Schick

Ein Bericht von Jan Christian Müller in der FRANKFURTER RUNDSCHAU vom 14.06.19

"Wie der ehemalige Drittligaspieler Lothar Böhm nach einem schweren Schlaganfall sein Schicksal meistert.

Am Abend zuvor hatten sie noch in gemütlicher Runde beieinander gesessen, die Spieler der Nationalmannschaft der Winzer, die „Weinelf“ heißt. Lothar Böhm war ihr Spielertrainer, eine natürliche Autorität, die den Fußball mehr liebte als den Wein. Im Fernsehen lief eine Zusammenfassung des Spiel der Weinelf vom Vorabend beim Sieg gegen die Politiker des hessischen Landtags, die sogenannte „Landtagself“. Die Stimmung hätte kaum besser sein können. Am nächsten Morgen sollte es mit der Weinelf in die Toskana gehen. Koffer und Sporttaschen waren gepackt."

Weiterlesen...

Großartige Neuigkeiten bei unserem Premiumpartner - INTERVITIS INTERFRUCTA 2022

From left to right Sebastian Schmid, Head of Technology at Messe Stuttgart; Klaus Schneider, President German Viticulture Association; Julia Klöckner, Federal Minister of Food and Agriculture; Carolin Klöckner, German Wine Queen; Christian Schwörer, Secretary General of the German Winegrowing Association. Bildnachweis Deutscher Weinbauverband

INTERVITIS INTERFRUCTA: Zukunftsorientierte Neuausrichtung

Internationale Ausstellung für Weinbau, Kellerwirtschaft und Brennereitechnik ab Februar 2022 in Stuttgart wieder im Drei-Jahres-Turnus Als internationale Plattform steht die INTERVITIS INTERFRUCTA seit jeher für den Austausch von Wissenschaft, Politik und Praxis. Führende Hersteller bilden den Kern der Veranstaltung und präsentieren dort ihre neuesten Entwicklungen für den Weinsektor. Nun passen die Verantwortlichen nicht nur den Turnus der Leitmesse, sondern auch das zugrunde gelegte Konzept an die Bedürfnisse der Branche an. Der neue Auftritt ist das Ergebnis zahlreicher Gespräche mit dem Messebeirat, den Hochschulen und führenden Herstellern seit der vergangenen Messe im Herbst 2018. Die Projektverantwortlichen vom Deutschen Weinbauverband e.V. (DWV) und der Messe Stuttgart haben die von der Branche geäußerten Vorstellungen aufgegriffen und in ein neues Konzept einfließen lassen. Weiterlesen...

„Classico“ FC Campus vs. WEINELF im Rheingaustadi

Spielstarke Mannschaft mit Kapitän Pascal Sohns zum Saisonauftakt

Die WEINELF triumphiert mit 5:0 über das Campus-Team Geisenheim

„Classico“ ist normalerweise im Fußball die Bezeichnung für Spiele wie Bayern München gegen Borussia Dortmund und FC Barcelona gegen Real Madrid. Aber in der Fußball-Weinszene steht der Begriff für das alljährliche Match der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Winzer – WEINELF  gegen den FC Campus der Geisenheim University, das stets im Geisenheimer Stadion über die Bühne geht. Es sollte eigentlich nach den Vorankündigungen ein enges, spannendes Spiel werden, da das Studententeam mit einem zahlenmäßig stattlichen Aufgebot vorher fleißig trainiert hatte. „Wir waren gewarnt“, meinte WEINELF-Coach Friedel Müller im Vorfeld. Aber das fruchtete. Und wie! Sein durch einige kurzfristige Absagen etwas dezimiertes Aufgebot spielte wie aus einem Guss und siegte souverän mit 5:0.

Weiterlesen ...

Benefiz-Weinprobe der Giovane-Elber-Stiftung

Richard Schrade (links) hat die Benefiz-Weinprobe mit Weinkritiker Rudolf Knoll (mitte) eingefädelt. Foto: ZVW/Gaby Schneider

Der Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Weinkultur e.V. Wein-Journalist Rudolf Knoll iniitiert Fußball-Weinprobe

"Zum Anpfiff einen Sekt aus Brasilien, in der ersten Halbzeit neun Weißweine, in der zweiten Halbzeit gab’s Rotwein und zum Abpfiff einen Bio-Sekt. Bei der Weinprobe zugunsten der Giovane-Elber-Stiftung haben sich in der Winterbacher Kelter zwei Dutzend Weinkenner von Weinkritiker Rudolf Knoll unterhalten lassen und in der Halbzeitpause noch manch edle Tropfen ersteigert. Wein und Fußball – das hält auch die deutsche Wein-Elf zusammen, die die Weine gestiftet hat...."

Ein Bericht von ZVW/Barbara Pienek, 15.04.2019, ZVW

Weiterlesen...

 

 

Bundesministerin Julia Klöckner ist nun WEINELF-Ehrenmitglied!

Foto: Bernhard Herzer

 

"Sie war gewissermaßen „Opfer“ einer Aussage in einem Interview, das Ende Januar 2019 im Weinmagazin VINUM erscheinen wird. Dort antwortete sie auf die Frage, ob es  vorstellbar wäre, Ehrenmitglied der Weinelf zu werden mit einem fröhlichen „Wenn es der Mannschaft hilft, gerne.“ Jetzt ist sie in Amt und Würden..." Pressesprecher Rudolf Knoll.

(...)

Der eigentliche Anlass für ein Zusammentreffen zahlreicher Ex- und aktueller Geisenheimer im Spätlesereiter-Saal von Schloss Johannisberg war die Verleihung der Hochschule Alumni Association an zwei Persönlichkeiten, die sich über einen langen Zeitraum für die längst nicht mehr nur im Weinbereich tätige Universität verdient gemacht hatten: Ingmar Jung, MdB, und Dr. Franz Josef Jung, Bundesminister a.D., beide mit ausgeprägten Rheingauer Weinbauwurzeln ausgestattet, bekamen den „Professor-Müller-Thurgau-Preis“.

Weiterlesen...

 

Preis der Deutschen Weinkritik 2018: DIE WEINELF

Foto: Bernhard Herzer - WEINELF-Kapitän Pascal Sohns mit Delegation präsentiert freudig den Preis der Deutschen Weinkritik 2018

Deutsche Weinkritik zeichnet WEINELF aus

Fotostrecke (B. Herzer):            

https://bilddb-srv.hs-geisenheim.de/publications/WEINELFDeutschland/?list_id=185258

Der Hessische Minister des Innern und für Sport, Peter Beuth, deutete in der Sky Lounge der Brita-Arena in Wiesbaden kurz an, dass er vielleicht etwas befangen sei bei seiner Laudatio für die Weinelf Deutschland („ich versuche, nette, freundliche Worte zu finden, obwohl wir mal mit der Landtagsmannschaft eine richtige Klatsche von der Weinelf bekamen“). Aber dann unterstrich Beuth doch, dass die Nationalmannschaft der Winzer ein charmanter Botschafter der deutschen Weinkultur sei, unter dem Motto „starke Weine, starke Beine. 

Weiterlesen ...

NACHLESE

Besuch im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Bonn

Besuch im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Bonn

Treffen im Bundestag in Berlin: WEINELF von Angela Merkel beeindruckt

Bundesregierung / Guido Bergmann

Gerade noch hatte ein Abgeordneter der CDU in 20 Meter Entfernung unter der Glaskuppel im Deutschen Bundestag in Berlin ein Fernseh-Interview gegeben. Außerdem schauten manche Politiker verschiedener Parteien etwas verdutzt auf eine Truppe von mehr als 30 einheitlich ordentlich gekleideten Personen, die sich vor und auf einer breiten Sitzgelegenheit aufgebaut hatten, damit sie fit für ein bemerkenswertes Foto waren. Dann war es am 20. Juni 2017 um 14.54 MEZ soweit: Im feschen, fröhlichen Grün gekleidet steuerte eine Frau auf das Team der WEINELF Deutschland zu, die ansonsten große Politik macht und als Persönlichkeit weltweites Ansehen genießt: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel!

weiterlesen...

Winzer-Auswahl "DEUTSCHE WEINELF" bei Fussball.de

Foto: Getty Images/Weinelf]

"Elf Flaschen müsst ihr sein." In ihrem Song nehmen sich die Fußballer der Weinelf selbst auf die Schippe. In der deutschen Nationalmannschaft der Winzer sind Fachleute rund um den Rebensaft vereint, wollen für ihn werben und die Kontakte pflegen – Oenologen, Weinjournalisten, Profis aus dem Weinmarketing, Zubehör-Lieferer und natürlich und vor allen Dingen die Winzer selbst. Auf nationaler und internationaler Ebene tragen sie Freundschaftsspiele aus – und alle zwei Jahre geht es sogar um die Europameisterschaft. Vom früheren Bundesligatrainer Erich Rutemöller bis hin zu aktuellen oder einstigen Kreisliga- und Bezirksligaspielern: Die Weinelf hat ein breites Spektrum an Fußballern mit zum Teil illustrer Vergangenheit zu bieten.

Weiterlesen bei Fussball.de

Winzer-Euro 2016 - der Film

(Bitte klicken)

URL: https://www.youtube.com/watch?v=kALiqEs9Nac

Der Doku-Film zur Winzer-Euro 2016! Das deutsche Team wurde an allen Tagen begleitet von Michael Bergmann und Robert Fladung.

Erfolgreiches Turnier

Slowenien gewinnt Finale der WINZER-EURO 2016 – 4.000 Zuschauer beim Weinerlebnistag in der Coface Arena

Die „Regenschlacht von Mainz“ geht in die Annalen der Fußball-Europameisterschaften der Winzer ein – und das nicht nur wegen des kurz vorm Anpfiff einsetzenden Dauerregens, der zeitweise sogar für eine 20-minütige Spielunterbrechung sorgte. Die rund 4.000 Zuschauer in der Mainzer Coface Arena erlebten am 28. Mai ein hochdramatisches Endspiel der WINZER-EURO 2016 zwischen Deutschland und Slowenien – mit einem aus Sicht des Gastgebers und Titelverteidigers unglücklichen Verlauf: Nach 90 Minuten und beim Stand von 2:2, als sich alle schon auf die Verlängerung einstellten, gelang den Slowenen in der Nachspielzeit der Siegtreffer zum 2:3 Endstand. Doch die deutsche Weinelf zeigte sich als fairer Verlierer getreu dem Motto „EM-Titel verloren, aber Silber gewonnen“. Im Spiel um Platz 3 setzte sich übrigens Ungarn 3:1 gehen Italien durch.

Als Sieger konnten sich letztlich alle Spieler fühlen, schließlich war es ein einmaliges Erlebnis für die Amateure in einem Bundesligastadion zu kicken – und das professionell kommentiert vom 05er-Stadionsprecher Klaus Hafner.

Genug Gründe zum Feiern also auf der anschließenden Abendveranstaltung, bei der neben dem neuen Europameister und Gastgeber der WINZER-EURO 2018, Slowenien, auch herausragende Akteure des Turniers ausgezeichnet wurden.

Die Bilanz des 4-tägigen Turniers fällt rundum positiv aus. „Es war eine Mammutaufgabe, die wir mit 70 ehrenamtlichen Helfern im Organisationsteam gestemmt haben“, zeigt sich Weinelf-Präsident Robert Lönarz froh und stolz über die zurückliegenden Tage. „Die WINZER-EURO 2016 war ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten, ob auf dem Platz, am Spielfeldrand oder im Hintergrund.“

Zufrieden zeigten sich auch die zahlreichen Besucher, die nicht nur ein spannendes sportliches Endspiel der besten Winzer Europas erlebten, sondern auch einen Weinerlebnistag für die ganze Familie. Geboten wurde ein abwechslungsreiches Programm aus fußballerischen Begegnungen mit zahlreichen prominenten Spielern und vielen Show-Elementen wie Musik, Interviews und Mitmach-Aktionen. Dazu zählten u.a. Einlagenspiele der U13 Auswahl-Mannschaften aus dem Rheingau und Rheinhessen sowie der Rheinhessen-Allstars gegen das Allstar-Team der WINZER-EURO. Zum Kader gehörten u.a. TV-Moderator Guido Cantz, der frühere Bundesligist Carsten Ramelow und Comedian Sven Hieronymus. Schiedsrichter-Legende Walter Eschweiler pfiff die Promi-Partie. Zumindest hier gingen die Winzer mit 4:2 als Sieger vom Platz. Prominent war auch der Überbringer des EM-Final-Balles: Eberhard Gienger, ehemaliger Kunstturnweltmeister und heutiger Bundestagsabgeordneter, landete per Fallschirmsprung im Stadion und übergab den Ball an die deutsche Weinkönigin Josefine Schlumberger.

Die Wahrheit liegt im Wein und aufm Platz und so schloss sich traditionell die „dritte Halbzeit“ an die Fußball-Partien an: Im Weindorf vor dem Mainzer Stadion wurden Weine und kulinarische Spezialitäten aus den teilnehmenden Nationen Deutschland, Italien, Slowenien, Österreich, Ungarn und der Schweiz verkostet. Der Erlös aus Ticket- und Weinverkauf geht an die Giovane-Elber-Stiftung zur Förderung brasilianischer Straßenkinder.

Ausführliche Spielberichte sowie Fotos zum gesamten Turnier unter www.weinelf-deutschland.de (Fotogalerie) und unter www.winzer-euro2016.de.