Fussballkultur

Die WEINELF mit Trainer Erich Rutemöller ist ein Teil der europäischen Fussballkultur. Zwei sportliche Halbzeiten auf dem Platz, eine dritte Halbzeit mit dem Kulturgut Wein im Mittelpunkt  >weiter

Genuss-Allianz

Mit ihrer „Genuss-Allianz“ wollen die deutschen Spitzenköche und Restaurateure und die WEINELF Deutschland der Öffentlichkeit ein perfektes genussorientiertes Zusammenspiel von Wein und WEINELF Deutschland Gastronomie vermitteln.  >weiter

Deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Winzer - WEINELF

Mitglied in der

Preisträger
Preis der Deutschen Weinkritik 2018

ANKÜNDIGUNGEN

> 23.05.2022 VINOEURO 2022 - Abschluss-Training weiterlesen...
> 25.04.2022 UENFW VINOEURO Czech Republic - Website ist online! weiterlesen...
> 09.04.2022 Mitgliederversammlung 2022 - auf zur Europameisterschaft! weiterlesen...
> 09.04.2022 Josefine Schlumberger wird Vize-Präsidentin weiterlesen...
> 03.01.2022 Mitgliederversammlung 2021 - mit Motivation ins VINOEURO-Jahr weiterlesen...

FAIR-PLAY-DAY Wiesbaden

Gemeinsam für Toleranz und Respekt, gegen Rassismus, Hetze und Gewalt

Charity-Fair-Play-Turnier 2022

Der Eintritt ist frei!!

Auf dem Sportplatz des #VfRWiesbaden 1926 e.V. Steinberger Str. 16, 65187 Wiesbaden. Dieser liegt zentral und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln Bus 8 (H: Steinberger Str.) Bus 4, 14 (H: Theodor-Heuss-Ring), dem Rad, zu Fuß oder mit dem Auto sehr gut zu erreichen.

Für das leibliche Wohl ist an den Essens - & Getränke-Ständen, bewirtet durch den VfR-Wiesbaden, bestens gesorgt.

 „Promis“ wie Ingmar Jung, (Bundestagsabgeordneter), Marco Vollhardt (Teammanager FC Gießen), Yannik Stark (Darmstadt 98), Nico Münzberg (Personal Trainer ), Alf Mintzel (SV Wehen) , Jörg Höhler (ESWE Versorgung) , Ulrich Eichler /Polizei Hessen, Michael Blenske/ Stadtpolizei, Michael Sauer/Ex-Fußballprofi, Christof Babatz, Ex Mainz 05 Profi ....machen mit!

Weitere Informationen ...

 

Winzer-EM: WEINELF erringt dritten Platz

Die diesjährige VinoEuro, die Europameisterschaft der Winzer-Fußballmannschaften, fand vom 1. bis 4. Juni in Tschechien statt. Das deutsche "WEINELF"-Team errang mit einem 4:2 Sieg gegen Portugal den dritten Platz.

Nachdem die UENFW VINOEURO 2020 und 2021 der Pandemie zum Opfer fiel, kämpfen in diesem Jahr wieder acht Teams um den begehrten Titel. Im Halbfinale unterlag die deutsche Mannschaft erst im Elfmeterschießen den Gastgebern aus Tschechien.

Neben den Fußballmannschaften WEINELF Deutschland (2014 Europameister in der Schweiz) und Tschechien waren Mannschaften aus Slowenien, der Schweiz, Österreich, Ungarn, Portugal und Italien angetreten. Alle Teams sind seit 2018 Mitglieder der Union of European national football teams of winemakers e.V. (UENFW).

Sie organisiert nicht nur die Spiele, sondern richtet auch eine Konferenz für den Wissensaustausch untereinander aus, wie beispielsweise die "Vino Educa" am 2. Juni in Mikulov zum Thema „Wein in Maßen“ (Wine in Moderation). Die Themen sind der positive Aspekt eines maßvollen Weinkonsums aus medizinischer Sicht, die Bedeutung des Weinbaus für die nationale Wirtschaft, den internationalen Handel sowie die Rolle des Weinbaus im Kontext von Kultur und Traditionen.

www.vinoeuro.com / https://www.deutscheweine.de/aktuelles/meldungen/details/news/detail/News/winzer-em-weinelf-erringt-dritten-platz/ 

UENFW VINOEURO Czech Republic 01. - 04. Juni 2022 - auf dem Weg zur Europameisterschaft!

Nach zwei Verschiebungen aufgrund der Covid-Pandemie wird die Fußballeuropameisterschaft UENFW VINOEURO 2022 vom 1. bis 4. Juni 2022 endlich in der Tschechischen Republik stattfinden. Mannschaften aus acht europäischen Ländern werden sich im siebten Jahr dieses Turniers präsentieren, die Tschechische Republik wird durch das FC Czech Wine Team vertreten sein. Die Veranstaltung wird von der Region Südmähren unterstützt.

Neben der tschechischen Vertretung werden auch Winzer aus Italien, Ungarn, Deutschland, Portugal, Österreich, Slowenien und der Schweiz teilnehmen. Insgesamt können wir uns auf 18 Länderspiele freuen, an denen über 300 Spieler und Mitglieder des Organisationsteams teilnehmen werden, darunter mehr als 200 Winzer, die die wichtigsten Weinregionen Europas vertreten. Die VINO EURO 2022 wird Anfang Juni in Znojmo, Uherský Hradiště und Mikulov stattfinden.

www.vinoeuro.com / www.uenfw.org 

 

Abschlusstraining in der Brita-Arena gegen den SV 1919 Johannisberg

 

25.05.2022 | Business, SVWW - https://svww.de/news/artikel/weinelf-mit-gelungener-em-generalprobe 

Bereit für das große Turnier! Die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Winzer mit SVWW-Vizepräsident Jürgen Fladung im Tor und SVWW-Ehrenratsmitglied Friedel Müller als Co-Trainer konnte ihre Generalprobe vor der Europameisterschaft in diesem Jahr mit 3:0 gewinnen. Testspielgegner in der BRITA-Arena war der SV 1919 Johannisberg.

Die Fußballeuropameisterschaft UENFW VINOEURO 2022 findet in diesem Jahr vom 1. bis 4. Juni in der Tschechischen Republik statt. Die vergangenen beiden Turniere wurden aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Mit dabei sind neben der deutschen Vertretung auch die Winzer aus Italien, Österreich, Portugal, Schweiz, Slowenien, Tschechien und Ungarn.

Gegründet wurde der WEINELF Deutschland e. V. im Jahr 2005. Fußballbegeisterte Weinprofis aus allen Weinanbaugebieten möchten bei der WEINELF die Kulturgüter Fußball und Wein verbinden. Ihren ersten Europameistertitel konnte die Winzer-Nationalmannschaft neun Jahre nach der Gründung gewinnen durch einen 3:2 Erfolg gegen Ungarn in der Schweiz.

El Clásico - WEINELF gewinnt „Clásico“ gegen den FC Campus mit 2:0

In Spanien ist das Duell zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona seit vielen Jahren als „El Clásico“ (Der Klassiker) überschrieben.

Aber auch in Deutschland gibt es seit Jahren eine solche Begegnung mit viel Brillanz, nämlich die Spiele zwischen dem FC Campus, der Fußball-Auswahl der Hochschule Geisenheim, und der Weinelf Deutschland mit Spielern aus verschiedenen Weinregionen. Nach der durch Corona erzwungenen Pause seit dem letzten Aufeinandertreffen in 2019 kam es jetzt zu einer Neuauflage im Stadion in Johannisberg. Die Weinelf war diesmal zurückhaltender als beim letzten Match (5:0), hatte am Ende aber doch mit 2:0 die Nase vorn.


Auf Halbzeiten ließ sich das Ergebnis nicht wie gewohnt verteilen. Damit die Weinelf im Vorfeld der Europameisterschaft auch ihre Neuzugänge ausgiebig testen konnte, wurde 3 x 30 Minuten gespielt. „Das war für uns eine sehr gute Möglichkeit, jeden mal über einen gewissen Zeitraum auflaufen zu lassen“, meinte Trainer Friedel Müller dazu. Er konnte sich schon sehr früh über das 1:0 durch Routinier Thomas Krischke freuen. Ein Videobeweis hätte vielleicht ergeben, dass da auch ein Campus-Kicker beteiligt war, aber der Weinelfer jubelte trotzdem ausgiebig. In der folgenden Zeit war zu erkennen, dass das Hochschul-Team sehr vorsichtig agierte und defensiv gut eingestellt war. Die Schlappe von 2019 sollte sich nicht wiederholen. Die Weinelf hatte deutlich mehr Ballbesitz und machte in diesem Stil auch im zweiten Drittel weiter. Marius Dillmann („Dille“) war der Antreiber im Mittelfeld. Aber vor dem Tor blieben die Chancen sehr rar.


„Man merkte in manchen Phasen des Spiels, dass zwischen den Neuen und den Alten noch etwas das blinde Verständnis fehlte“, urteilte der Coach. „Aber man hat gemerkt, dass das frische Blut doch fußballerisch sehr gut unterwegs ist und diese Spieler regelmäßig im Verein aktiv sind. Hinzu kam, dass der FC Campus stärker als jemals zuvor war.“
Im letzten Drittel, das dann unter Flutlicht stattfand, wurde das Spiel noch intensiver. Das Hochschulteam legte, angefeuert von zahlreichen Fans, etwas die Zurückhaltung ab und hatte wenigen Minuten vor Schluss eine riesige Ausgleichschance durch einen Kopfball eineinhalb Meter vor dem Tor, der aber über die Latte ging. Torhüter Maxi Stigler, der kurz vorher noch glänzen konnte, als er eine gefährliche Flanke entschärfte, atmete sichtbar auf…


Und praktisch im Gegenzug fiel die Entscheidung. Nach einem Traumpass durch den in Georgien gebürtigen Neuling Grigol („Giga“) Bekoshvili tanzte Eric Schönherr noch einen Abwehrspieler aus und konnte unhaltbar einschießen. Das letztlich verdiente 2:0 brachte die Weinelf souverän über die Zeit. Einen Wermutstropfen musste Mario Görgen schlucken. Der Moselaner erlitt auf dem stumpfen Kunstrasen offenbar eine Sprunggelenkverletzung und hofft jetzt, dass er bis zur VINEURO (1. bis 4. Juni in Tschechien) wieder fit ist. 
 

Rudolf Knoll

WEINELF Deutschland e.V. mit neuem Präsidium

Ehemalige Deutsche Weinkönigin und Geisenheimer Absolventin Josefine Schlumberger wird Vizepräsidentin der Fußballnationalmannschaft der Winzer

„Bei der WEINELF Deutschland wird ein neues Kapitel aufgeschlagen“, freute sich der auch im Amt bestätigte langjährige Präsident der kickenden deutschen Winzer, Robert Lönarz aus Geisenheim, als bei den Neuwahlen am 9. April 2022 im Rahmen der Jahreshauptversammlung eine Vizepräsidentin gewählt wurde. Josefine Schlumberger aus dem badischen Sulzburg-Laufen, 2015/16 Deutsche Weinkönigin, wird ihr Amt mit einer spannenden Aufgabe angehen und die WEINELF bereits während der anstehenden Winzer-Europameisterschaft in Tschechien (UENFW VinoEuro2022) vom 1. bis 4. Juni repräsentieren. Sie hofft, auch als Glücksbringerin zu fungieren, nachdem die Deutsche Fußballnationalmannschaft der Winzer – WEINELF zuletzt bei der EM 2014 in der Schweiz siegte. 2016 und 2018 hatten die Slowenen jeweils die bessere Trefferquote.

Die 27-jährige hat aktive Vergangenheit. Bis zur B-Jugend kickte sie beim SC Ballrechten-Dottingen, bei den Frauen dann beim Staufener SC in der Kreisliga, ehe die Zeit als Badische und dann Deutsche Weinkönigin ihre Fußballerinen-Karriere etwas ausbremste. Ihr Vorbild ist die mehrfache Weltfußballerin Birgit Prinz, ihre Idealposition Strippenzieherin im Mittelfeld. Der Lieblingsverein ist, wie sollte es bei einer Badenerin anders sein, der SC Freiburg. Beruflich ist sie 2020 in das 6-Hektar-Weingut der Familie eingestiegen. „Für die neue Aufgabe hält mir die Familie den Rücken frei“, freut sich „Fine“. Mit der WEINELF kam sie in Kontakt, als sie während des Studiums in Geisenheim beim FC Campus gegen die Winzer kickte und feststellte, dass diese Truppe „eine ganz miese Frauenquote“ hat.

„Jetzt gibt es als deutliches Zeichen, auch der Gender - Gerechtigkeit, eine energiegeladene Vizepräsidentin!“, so der Präsident, der sich nun noch mehr der Verantwortung im Vorsitz der Union of European national footballteams of winemakers UENFW engagieren wird, um europäisch die Themen Wein als Kulturgut, und Internationalität zu vertreten.

Text: Rudolf Knoll / Foto: Bernhard Herzer

Sportlich: Langjährige Partnerschaft neu aufgestellt

Wein, Fußball und Kultur ergänzen sich hervorragend / Internationales Engagement und Austausch

Seit 2017 sind die Messe Stuttgart und die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Winzer (Weinelf Deutschland e.V.) partnerschaftlich durch die Themen Weinbau und Tourismus verknüpft. Mit der INTERVITIS INTERFRUCTA bot die Messe bis vor Kurzem ein passendes Veranstaltungsformat für WinzerInnen sowie Landwirte und trat als Premiumpartnerin der Weinelf auf. Leider konnte die internationale Ausstellung für Weinbau, Kellerwirtschaft und Brennereitechnik ihr Engagement aufgrund einer Absage im Herbst 2021 nicht fortführen. 

Mit der INTERGASTRA wurde im April eine neue Premiumpartnerschaft vereinbart. Die Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie unterstützt die fußballbegeisterten Weinprofis der Weinelf und bietet interessierten WinzerInnen vielfältige Möglichkeiten, um sich über gastronomische Trends zu informieren und das eigene Netzwerk auszubauen.

Neues Trikot präsentiert
Im Rahmen des Weinelf-Trainingslagers in Geisenheim präsentierten Markus Tischberger, Manager Messe- und Eventleitung bei der Messe Stuttgart, und Robert Lönarz, Präsident der Weinelf Deutschland e.V., das neue Trikot mit dem Premiumpartner INTERGASTRA auf der Brust. Die OUTDOOR. AMBIENTE. LIVING. - eine Sonderschau zum Thema Außengastronomie - komplettiert als zusätzlicher Partner auf dem Ärmel das Layout des Shirts. Neben dem Trikot beinhaltet die Partnerschaft zahlreiche Events und Marketingaktivitäten, die gemeinsam bestritten werden. Die Messe Stuttgart profitiert hierbei immer wieder vom internationalen Netzwerk der Weinelf.

Gemeinsame Ziele
Mit dem Angebot von Sonnen- und Wetterschutzlösungen für den Außenbereich über Einrichtung und Tischkultur bis zur Küchentechnik ergeben sich durch die INTERGASTRA sinnvolle Überschneidungen, vor allem für die Bereiche Vinothek und Weintourismus. „Wein genießt in der Gastronomie einen hohen Stellenwert. Deshalb wollen wir diesem Thema eine größere Bedeutung im Veranstaltungskonzept der INTERGASTRA einräumen“, informiert Markus Tischberger, Projektverantwortlicher der INTERGASTRA. „Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch mit der Weinelf und den vielen SpitzenwinzerInnen innerhalb der Mannschaft, aber auch auf das internationale Netzwerk und dem direkten Zugang zur Weinbranche. Die Weinelf ist über eine Genussallianz auch mit vielen Spitzenköchinnen und -köchen verbunden. Da schließt sich für uns der Kreis.“ Die nächste INTERGASTRA findet vom 3. – 7. Februar 2024 statt. 

Sportliche Leistung und Kulturaustausch
Für die Weinelf geht es nach dem Trainingslager bereits Anfang Juni zur nächsten sportlichen Herausforderung nach Tschechien. Der Europameister von 2014 startet vom 1. – 4. Juni 2022 in die Europameisterschaft der Winzer (VinoEuro 2022) und hat dabei kein geringeres Ziel als den Titel wieder nach Deutschland zu holen. Robert Lönarz erklärt: „Wir sind hoch motiviert und haben neben vielen erfahrenen Spielern auch eine Gruppe von neuen Spielern in der Mannschaft. Bei der letzten VinoEuro 2018 in Slowenien, mussten wir uns im Endspiel gegen Slowenien geschlagen geben. Das wollen wir in diesem Jahr besser machen.“ Doch auch neben dem Platz gilt es gut abzuschneiden. Im Rahmen der VinoEuro findet ein Expertenkongress zum Thema „Auswirkung der Pandemie auf die europäische Weinbaubranche“ statt. Und bei einer Abendveranstaltungen präsentieren die Winzer ihre Weine.

URL: https://www.messe-stuttgart.de/intergastra/ 

 

NACHLESE

Der Papst, die WEINELF Deutschland und ein 1:1-Unentschieden gegen die Vatikan-Nationalmannschaft

Ehrenkapitän Dr. Franz Josef Jung und Event-Managerin Erica Fischbach übereichen Karikatur von Michael Apitz und WEINELF-Wimpel an Papst Franziskus.

50 Mann (und Frau) hoch reisten aus Frankfurt, München und Basel nach Rom, um einer Generalaudienz des Papstes auf dem Petersplatz beizuwohnen und um Fußball zu spielen. Der höchste Würdenträger der katholischen Kirche hatte zunächst Vorrang. Freudig registriert wurde dabei von der WEINELF-Delegation, dass sie bei der Aufzählung der diversen Pilgergruppen, die dem Papst auf der Tribüne sehr nahe kommen durften, nicht vergessen wurde. Und sie orientieren sich am Tag danach an einem gehörten Bibelspruch: „Lasst uns mit Ausdauer in den Wettkampf laufen, der uns aufgetragen ist.“

Weiterlesen...

WEINELF in Geisenheim: Klasse-Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt

Einem steckte die Rekordzahl von 602 Bundesligaspielen in den Beinen (dem 64-Jährigen Karl-Heinz „Charly“ Körbel). Auch etliche andere Kicker der Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt hat man noch aus den neunziger Jahren in der Bundesliga in guter Erinnerung, etwa Lothar Sippel (54), Uwe Bindewald (51), Norbert Nachtweih (62) und Manfred Binz (53), der einst den Kosenamen „Manni der Libero“ abbekam und fast schon als Nachfolger des legendären Franz Beckenbauer galt. Gegen solche Koryphäen, die das runde Leder immer noch als guten Freund behandeln, nur mit weniger Tempo als einst, sollte die WEINELF Deutschland in einem Benefizspiel in Kooperation mit dem SV Johannisberg möglichst bestehen und kein Debakel erleben.

Die  WEINELF  bestand und hielt sogar richtig dagegen. Nach der regulären, natürlich verkürzten Spielzeit auf 2 x 35 Minuten stand es 3:3. Es folgte ein Elfmeterschießen, das ebenfalls wieder unentschieden endete. So trennte man sich mit einem gerechten 8:8.

Weiterlesen...

 

Preis der Deutschen Weinkritik 2018: DIE WEINELF

Deutsche Weinkritik zeichnet WEINELF aus

Fotostrecke (B. Herzer):            

https://bilddb-srv.hs-geisenheim.de/publications/WEINELFDeutschland/?list_id=185258

Der Hessische Minister des Innern und für Sport, Peter Beuth, deutete in der Sky Lounge der Brita-Arena in Wiesbaden kurz an, dass er vielleicht etwas befangen sei bei seiner Laudatio für die Weinelf Deutschland („ich versuche, nette, freundliche Worte zu finden, obwohl wir mal mit der Landtagsmannschaft eine richtige Klatsche von der Weinelf bekamen“). Aber dann unterstrich Beuth doch, dass die Nationalmannschaft der Winzer ein charmanter Botschafter der deutschen Weinkultur sei, unter dem Motto „starke Weine, starke Beine. 

Weiterlesen ...

Bundesministerin Julia Klöckner ist nun WEINELF-Ehrenmitglied!

"Sie war gewissermaßen „Opfer“ einer Aussage in einem Interview, das Ende Januar 2019 im Weinmagazin VINUM erscheinen wird. Dort antwortete sie auf die Frage, ob es  vorstellbar wäre, Ehrenmitglied der Weinelf zu werden mit einem fröhlichen „Wenn es der Mannschaft hilft, gerne.“ Jetzt ist sie in Amt und Würden..." Pressesprecher Rudolf Knoll.

(...)

Der eigentliche Anlass für ein Zusammentreffen zahlreicher Ex- und aktueller Geisenheimer im Spätlesereiter-Saal von Schloss Johannisberg war die Verleihung der Hochschule Alumni Association an zwei Persönlichkeiten, die sich über einen langen Zeitraum für die längst nicht mehr nur im Weinbereich tätige Universität verdient gemacht hatten: Ingmar Jung, MdB, und Dr. Franz Josef Jung, Bundesminister a.D., beide mit ausgeprägten Rheingauer Weinbauwurzeln ausgestattet, bekamen den „Professor-Müller-Thurgau-Preis“.

Weiterlesen...

Treffen im Bundestag in Berlin: WEINELF von Angela Merkel beeindruckt

Gerade noch hatte ein Abgeordneter der CDU in 20 Meter Entfernung unter der Glaskuppel im Deutschen Bundestag in Berlin ein Fernseh-Interview gegeben. Außerdem schauten manche Politiker verschiedener Parteien etwas verdutzt auf eine Truppe von mehr als 30 einheitlich ordentlich gekleideten Personen, die sich vor und auf einer breiten Sitzgelegenheit aufgebaut hatten, damit sie fit für ein bemerkenswertes Foto waren. Dann war es am 20. Juni 2017 um 14.54 MEZ soweit: Im feschen, fröhlichen Grün gekleidet steuerte eine Frau auf das Team der WEINELF Deutschland zu, die ansonsten große Politik macht und als Persönlichkeit weltweites Ansehen genießt: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel!

weiterlesen...

Winzer-Auswahl "DEUTSCHE WEINELF" bei Fussball.de

"Elf Flaschen müsst ihr sein." In ihrem Song nehmen sich die Fußballer der Weinelf selbst auf die Schippe. In der deutschen Nationalmannschaft der Winzer sind Fachleute rund um den Rebensaft vereint, wollen für ihn werben und die Kontakte pflegen – Oenologen, Weinjournalisten, Profis aus dem Weinmarketing, Zubehör-Lieferer und natürlich und vor allen Dingen die Winzer selbst. Auf nationaler und internationaler Ebene tragen sie Freundschaftsspiele aus – und alle zwei Jahre geht es sogar um die Europameisterschaft. Vom früheren Bundesligatrainer Erich Rutemöller bis hin zu aktuellen oder einstigen Kreisliga- und Bezirksligaspielern: Die Weinelf hat ein breites Spektrum an Fußballern mit zum Teil illustrer Vergangenheit zu bieten.

Weiterlesen bei Fussball.de