top of page

WEINELF Deutschland geht gegen WM-Organisationskomitee baden

Spiel - Endstand: 1 : 11 - Tore WEINELF: 1:9 Stefan Winter


Gegen WM-Organisationskomitee „knapp“ unterlegen Gegen die Mannschaft des WM-Organisationskomitees hatte die WEINELF Deutschland bei Ihrem ersten offiziellen Auftritt nicht den Hauch einer Chance.



Mit 11:1 (8:0) behielten die „Profis“ vom OK die Oberhand. Den Ehrentreffer für die WEINELF zum zwischenzeitlichen 9:1 erzielte Stefan Winter vom Weingut Winter in Rheinhessen. Bereits schnell nach dem Anstoß durch die Deutsche Weinkönigin Sylvia Benzinger wurde klar, dass an diesem Abend nicht viel zu holen war für die Weinkicker. Die sicher kombinierenden schnellen Offensivspieler der Gäste, die in der ersten Halbzeit zu allem Überfluss noch starken Rückenwind hatten, tauchten ein ums andere Mal vorm Tor von Jürgen Fladung auf.


Auch wenn das Ergebnis diese Vermutung nicht nahe legt, so war der WEINELF-Keeper doch bester Spieler seiner Mannschaft. „Ohne ihn hätten wir mindestens 20 Stück kassiert“, resümiert WEINELF Präsident Norbert Heine. Punkten konnten die Gastgeber nur in der dritten Halbzeit. Bei einer kulinarischen Weinprobe zeigten die mitspielenden Winzer Ihr ganzes Können. Davon waren die Mitarbeiter des OK dann eher beeindruckt als von der fußballerischen Performance.


Für die WEINELF spielten: Lönarz, Diel, Hepp, Wittmann, Winter, Fröhlich, Ludwig, Göring, Klaas, Weber, Heeß, B. Spreitzer, Gerstadt, Stocké, A. Kaul, Heger, Apitz, Ludwig, Schultz

Das nächste Spiel der WEINELF findet wieder im Rheingau-Stadion in Geisenheim statt. Dann geht es gegen die Mannschaft der Spitzenköche. Anstoß ist am 24.4. um 17.00 Uhr.



Comments


bottom of page