top of page

Regenspiel gegen Sponsor Landesbank Rheinland-Pfalz

WEINELF Deutschland beendet Fußballjahr 2006 mit Spiel gegen die LRP Landesbank Rheinland-Pfalz


WEINELF Präsident Norbert Heine (links) übergibt einen Präsentkorb mit deutschen Spitzenweinen an die Gastgeber von der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz. Mitte: Daniel Juncker, Vorstandsmitglied LRP Landesbank-Rheinland-Pfalz, rechts Pasquale Roberto, Teammanager LRP.

Auf dem Rasenplatz von Germania Gustavsburg in Ginsheim-Gustavsburg schloss die WEINELF Deutschland, das Fußballteam der deutschen Weinbranche, mit einem 1:4 gegen die Mannschaft der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz ihre erste Saison ab.


Zwar blieb den Winzern auch im Abschlussspiel der ersehnte Sieg verwehrt, dennoch resümiert Peter Kaul (Rheinhessen), der gegen die LRP die Spielführerbinde tragen durfte positiv: "Das Ergebnis ist zwei Tore zu hoch ausgefallen, aber die LRP hat verdient gewonnen. Viele von uns Winzern waren mit den Gedanken wohl schon zu sehr bei der Lese und wir sind froh, dass sich keiner verletzt hat."


Verständnis für die Teamkollegen brachte auch der Leiter des Spielbetriebs, Claus Gerstadt, auf und erklärt, dass die WEINELF in diesem Jahr nur schwer mit den eingespielten gegnerischen Teams mithalten konnte, da bisher auf regelmäßiges Training verzichtet werden musste. Für den Winter 2006/2007 sind aber Trainingstermine angesetzt, um dann motiviert ins neue Jahr zu starten.


Bei der WEINELF spielen fußballbegeisterte Weinprofis mit, die neben dem sportlichen Aspekt besonders auf eine weingeprägte Begegnung in der "dritten Halbzeit" Wert legen. "Dabei wollen wir", so WEINELF-Präsident Norbert Heine, "ein Stück unserer Weinkultur erlebbar machen und für den qualitätsorientierten Weinbau in Deutschland werben. Wir laden deshalb gerne Teams zu Spielen in die Weinbauregionen ein, denn Weinbau in Deutschland heißt auch Pflege und Erhalt von einmaligen Kulturlandschaften. Nur vor Ort beim Wein können wir dieses einmalige Flair vermitteln."


Unterstützt wird die WEINELF u. a. von Sportartikelherstellern und Zulieferern der Weinindustrie. Auch die LRP Landesbank Rheinland-Pfalz fördert die kickenden Weinprofis. Für Vorstandsmitglied Daniel Juncker fast selbstverständlich: "Die Idee, eine Fußballmannschaft von Winzern und Weinprofis zu gründen, hat uns gut gefallen, denn wir fühlen uns in Deutschlands Weinland Nummer 1 dem Wein ganz besonders verbunden."


Im kommenden Jahr warten auf die WEINELF Begegnungen u. a. mit dem Team der Messe Düsseldorf, dem deutschen Bundestag sowie im Rahmen der Genussallianz mit den Deutschen Spitzenköchen. Bei den Rückspielen gegen die LRP und die Formation der Österreichischen Winzer gilt es, die Scharte aus dem Jahr 2006 auszuwetzen.



Comments


bottom of page