Gastspielerin der Spitzenköche verblüfft Weinexperten

Ein Beitrag der Pforzheimer Zeitung vom 16.8.2010:

 

Montagabend um 19.30 Uhr in Oberderdingen: Mit einem Mal hellt eine junge Frau einen trüben Fußballabend auf. Im Spiel der Nationalmannschaft der Köche gegen die Weinelf lupft Lisa Wich den Ball aus 20 Metern zum 2:2 über den gegnerischen Torwart. Später erzielt die zur Pause eingewechselte Gastspielerin einen weiteren sehenswerten Treffer. So gewinnen die Köche trotz schwacher erster Hälfte mit 5:2.

Mit ihren Toren sorgt die junge Stürmerin vom Zweitligisten TSV Crailsheim nebenbei dafür, dass der Moderator zweimal glänzen kann. Im Allgemeinen hat Sascha Baumann eine undankbare Aufgabe. Nicht nur, dass bei den Köchen keine Prominenten mitspielen, vielmehr servieren sie auch noch einen wahren Nummernsalat. Bei ihnen tragen alle Akteure die Nummer 10.

Von daher stellt die 19 Jahre alte Lisa Wich auch für die 200 Zuschauer einen der wenigen Orientierungspunkte dar. Das ist umso mehr der Fall, als sich die Mehrzahl der Stadionbesucher bei Nieselregen gleich hinter dem Eingang im überdachten Verpflegungsbereich und damit weitab vom Spielfeld postiert hat. Jeder Fan darf kostenlos zwei der Weine probieren, die die Weinbauern um den Oberderdinger Gastgeber Michael Kern mitgebracht haben.

Die Spieler scheuen zwar die Zweikämpfe, lassen aber gleichwohl einigen Ehrgeiz erkennen. Angesichts seiner verdienten 1:0-Pausenführung wird das Weinteam sogar übermütig. Jedenfalls will Kern in der Pause mit seinen Mitspielern anstoßen, da er erfahren hatte, dass einer der Sportkameraden kurz zuvor Vater geworden ist. Der frischgebackene Papa fehlt ebenso wie Promi-Koch Ralf Zacherl, der nach Bali geflogen ist, anstatt beim prestigeträchtigen Duell in Derdingen mitzumischen.

Umso wichtiger ist die Rolle, die der wohlbeleibte Sterne-Koch Fritz Zehner als Trainer spielt. Seine launigen Kommentaren haben großen Unterhaltungswert. Im Fall von Lisa Wich, erweist sich der Mann aus dem südbadischen Pfaffenweiler obendrein als großer Motivator. Nach ihren zwei sehenswerten Toren darf die Auszubildende bei Zehner kostenlos speisen.

Bericht: Ralf Kohler

 http://www.pz-news.de/Home/Nachrichten/Muehlacker/arid,213024_puid,1_pageid,87.html

 

*Anmerkung: Tore für die WEINELF Deutschland durch Pascal Sohns und Gernot Hain