Weinelf beendet Saison mit 2:1 gegen Ärzte

WEINELF vs Ärzte 2008
WEINELF Deutschland e.V.

Die WEINELF Deutschland, die Fußballmannschaft der deutschen Weinbranche, spielte am Freitag, 19.9. im Rheingau-Stadion in Geisenheim, gegen die deutsche Fußballmannschaft der Ärzte.

Weinelf beendet Saison mit 2:1 gegen Ärzte.

Raus aus dem Weinberg, rein in die Fußballschuhe, so lautete das Motto der deutschen Weinelf zum letzten Spiel der Saison, die wegen des Weinherbstes früher endet, als sonst im Fußball üblich.

Im Rheingau-Stadion, Geisenheim, empfing die Nationalmannschaft der Deutschen Weinwirtschaft am 19. September das Fußball National-Team der Deutschen Ärzte.

Trotz „Lesedruck“ ließen sich die Weinerzeuger Stefan Winter, Phillip Wittmann und Peter Kaul, Rheinhessen, Gernot Hein, Mosel, Bernd und Andreas Spreitzer sowie Michael Trenz, Rheingau und Weinbaupräsident Norbert Weber, Baden, es nicht nehmen, gemeinsam mit ihren Kollegen aus Geisenheim und aus unterschiedlichen Sparten der Weinbranche vor der Winterpause noch einmal ein Zeichen zu setzten.

Der Einsatz wurde in einer anspruchsvollen Partie mit einem nicht unglücklichen 2:1 belohnt.

Der Sieg war nicht abzusehen, als der agile Ärztekader gleich zu Beginn der Begegnung die Initiative übernahm, und mit Dominanz im Mittelfeld schnell auch den Weinelf Torraum bedrängte. Die Ernüchterung folgte in der zehnten Minute, als Rechtsaußen Rolf Stocké Stürmer Gernot Hein mit einem Steilpass bediente, der den Ball an Stocké zurück passte, der sich einschussbereit freigelaufen hatte und das Leder trocken zwischen den Pfosten versenkte.

Die Ärzte blieben druckvoll, und wurden in 16ten Minute belohnt. Nach einem Missverständnis in der Weinelf-Abwehr kam Elmar Schäfer im 16m Raum unbedrängt zu Schuss, einer Einladung der er gerne Folge leistete.

Ausgeglichen und mit guten Torszenen auf beiden Seiten ging es weiter, bevor in der 30 min Gernot Hein die Weinelf erneut in Führung brachte.

Vorausgegangen war ein sehenswertes Solo von Stocké, der cool Abwehr und Torwart ausspielte, um dann selbstlos Hein zu bedienen, der nur noch einzuschieben brauchte.

In der zweiten Halbzeit hatte die Weinelf Abwehr mehr zu tun als ihr lieb war, und Christian Wolf, der in der zweiten Hälfte der Begegnung zwischen den Pfosten stand, hatte dabei reichlich Gelegenheit sich auszuzeichnen. So half alles Anrennen der Ärzte nicht, die Weinelf sicherte das Ergebnis zur Freude der Fans und des Trainers Lothar Böhm.

Neben den Weinerzeugern im Team: Michael Apitz,  Jürgen Fladung, Claus Gerstadt, Roberto Lönarz, Michael Ludwig, Steffen Maus, Neno Mrcela, Rolf Stocké,  Peter Wanner und Christian Wolf.

Zur  „dritten Halbzeit“ luden die Weinelfer ihre Gäste zu einem Essen auf Schloss Vollrads ein, wo ein Rückspiel und weitere gemeinsam Aktivitäten geplant wurden.

 

Fußballmannschaft der Ärzte

Die kickenden Mediziner sind in einem Weltverband zusammengeschlossen, der World Medical Football Federation (WMFF). Sie tragen regelmäßig Weltmeisterschaften aus. Die zwölfte WM fand 2006 in Deutschland statt.